Liebster-Award²

Ja genau, ich bin gleich zwei Mal innerhalb einer Woche für den Liebster-Award nominiert worden. Und weil ich momentan etwas faul bin, wie Ihr schon gemerkt habt, werde ich alle Fragen zusammen in einem Artikel beantworten.

Zuallererst möchte ich mich jedoch für die Nominierung bedanken, und zwar bei Indro von http://www.Er-ist-schwanger.de und bei Carmen von www.Vegan-in-anderen-umständen.de

Ich freue mich, dass ich gleich doppelt teilnehmen darf und werde nun alle Fragen beantworten, die an mich gerichtet wurden.

Zunächst sage ich Euch aber erst mal, warum es genau geht!


Die Regeln für den Liebster-Award lauten wie folgt:

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1000 Follower haben.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Also, dann lege ich mal los! Indro hat mir folgende Fragen gestellt:

Wer hat bei euch zuhause die Hosen an?

Das ist definitiv unser Sohn. Er sagt, wo es langgeht! Auch wenn ich mir wünschen würde, ich wäre der Boss!

Lieber Heute oder Morgen?

Eindeutig heute! Denn was heute toll war, kannst Du morgen vielleicht wiederholen!

Wann ist für dich die produktivste Zeit des Tages?

Die Zeit, wenn Herr Sohn seinen Mittagsschlaf macht. Denn dann komme ich zum Schreiben und auch manchmal zu anderen Dingen, wohl oder übel auch zum Haushalt. Ist der Chef jedoch wach, ist ausschließlich spielen und lernen angesagt. Aber wenn ich sehe, was der Kleine dabei alles lernt, könnte man das auch als sehr produktiv ansehen!

Wie oft am Tag denkst du an deinen Blog?

Schon oft, aber momentan nicht oft genug. Weil ich chronisch müde bin. Ich lasse den Blog daher etwas schleifen. Auch wenn mir das nicht gefällt.

Welche Aufgabe im Haushalt ist die nervigste?

Bügeln. Absolut. Und Wäsche aufhängen, zumindest jetzt gerade, weil es im Keller so furchtbar kalt ist. Das kann ich nicht leiden!

Wie läufts bisher mit deinen Vorsätzen für 2015?

Im Januar lief es noch sehr gut. Heute kann ich das nicht mehr unterschreiben. Vielleicht fragst Du nächstes Jahr noch mal!

Wie würdest du dich beschrieben, wie du als 15jährige(r) warst?

Ich war sehr schüchtern. Ich war gern zu Hause und habe Bücher gelesen, oder gezeichnet oder geschrieben. Kein richtiger Stubenhocker, aber nahe dran. Erst durch meine Ausbildung gelang es mir, etwas aus mir rauszukommen.

Lieber Einzelkind oder Geschwisterbande?

Nee, Einzelkind sein ist glaube ich nicht so schön. Klar, Du bist auf ewig der King! Aber will man das? Zwischen meinem Bruder und mir flogen war oft die Fetzen, aber ohne ihn wäre es irgendwie langweilig gewesen. Daher wird auch mein Sohn kein Einzelkind bleiben.

Wie lange schläfst du, um ausgeschlafen zu sein?

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Denn so lange habe ich schon lange nicht mehr geschlafen. Ich glaube früher war das mal so 09.00 Uhr. Als Mutter musst Du immer ausgeschlafen sein. Egal ob es gerade mal 06.00 Uhr, oder 08.00 Uhr ist. Das spielt keine Rolle.

Was war heute dein erstes Ziel, als du das Haus verlassen hast?

Ich habe das Haus nicht verlassen bis jetzt. Obwohl ich ein Ziel hätte. Denn ich muss dringend beim Arzt eine Überweisung abholen. Das schlechte Wetter und die Unlust haben mich jedoch abgehalten.

Wie könnte dein Blog sich in zwei, drei Jahren entwickelt haben?

Ich hoffe, dass ich aus meinem „Blogger-Loch“ herauskomme und ich endlich mehr Leser gewinne. Ob mir das gelingt, weiß ich aber noch nicht. Ich hoffe es aber.


Und hier sind die Fragen von Carmen:

Wie seid Ihr zum Bloggen gekommen?

Die Idee kam mir eines Mittags auf dem Sofa. Und dann fing ich einfach damit an. Ohne den leisesten Schimmer, was ich da eigentlich tue. Aber bis jetzt ist es mir doch ganz gut gelungen, denke ich.

Wollt Ihr eine besondere Message verbreiten oder bloggt Ihr einfach nur so?

Eigentlich blogge ich nur so – als Ausgleich für mich selbst und um anderen hin und wieder ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Inwiefern haben Eure Kinder Euer Leben verändert?

Grundlegend! Im Prinzip ändert sich erst einmal alles! Das Tollste ist aber die Liebe, die man für dieses kleine Wesen empfindet und der Stolz mit dem man erfüllt wird, wenn man sieht, wie er Tag für Tag Neues lernt und über sich hinauswächst.

Was war die bisher größte Herausforderung mit Euren Kindern/Babies?

Die ersten sieben Monate waren sehr schwierig, denn Herr Sohn war ein Schreibaby. Das war schwer. Mich hat oft der Mut verlassen und ich habe mich immer wieder gefragt, ob ich überhaupt eine gute Mutter sein kann. Bis das Problem gefunden wurde und endlich Hilfe kam! Aber trotzdem war der Weg noch steinig. Aber das ist alles längst vergessen…

Was macht Ihr, wenn Ihr gerade nicht bloggt?

Die meiste Zeit widme ich meiner Familie. Manchmal gehe ich jedoch auch mit Freundinnen aus. Oder ich singe, was leider immer seltener vorkommt.

Wohin geht es dieses Jahr in den Urlaub?

Nach Mallorca. In ein Kaff, wo nichts los ist. Aber Hauptsache, das Hotel hat einen Spielplatz. Die Prioritäten haben sich eindeutig verschoben.

Was denkt Ihr über eine gut geplante, vegane Ernährung in der Schwangerschaft, Stillzeit und im Kindesalter?

Das wäre nichts für mich. Ich brauche echt nur selten Fleisch. Aber kein Käse, kein Joghurt und was sonst noch so dazu gehört – nee, das würde ich nicht durchhalten!

Habt Ihr Eure Familienplanung schon abgeschlossen oder kommen noch mehr Kinder?

Die Frage kann ich nur mit „Vielleicht“ beantworten.

Wenn ja – wieviele?

Ein zweites Kind möchten wir gern – aber das reicht dann auch! Sonst bin ich vermutlich überfordert!

Wenn Ihr eine Sache in der Welt einfach so verändert könntet, welche wäre das?

Weltfrieden!   🙂   Ja, das ist so eine klischeemäßige Antwort. Und ich weiß, dass die Menschen dieses Problem nie in den Griff kriegen werden. Aber es wäre sehr schön, wenn jeder friedlich und ohne Angst leben könnte.

Was möchtet Ihr der Welt sonst noch mitteilen?

Nicht viel. Nur, dass ich mich über alle freue, die meinen Blog gerne lesen und dass ich hoffe, dass Ihr Euch wohlfühlt bei mir!


Und hier sind meine Nominierten:

Alina von http://lieblingichbloggejetzt.com/

Katrin von https://shoppingdiaet.wordpress.com/

Daniela von https://soschoenunperfekt.wordpress.com/

Mama Luja von https://mamaluja.wordpress.com/

Wiebke von http://verflixteralltag.blogspot.de/

Mel von http://meldipi.com/


Und meine Fragen an Euch!

  1. Wie und wann kam Euch die Idee zu Eurem Blog?
  2. Seid Ihr immer diszipliniert dabei, oder gab es auch schon mal einen „Schreib- Durchhänger“?
  3. Wohin würdet Ihr gerne einmal verreisen und warum?
  4. Welchen Wunsch würdet Ihr Euch gerne einmal erfüllen – egal wie verrückt er sein mag?
  5. Was wolltet Ihr als Kind werden (und welchen Beruf habt Ihr letztendlich gewählt)?
  6. Was war der schönste Moment mit Eurem Kind/Euren Kindern?
  7. Bist Du ein Träumer, oder eher realistisch?
  8. Bist Du verheiratet? Wenn ja, wie romantisch war Euer Heiratsantrag?
  9. Welche Ziele hast Du für die nächsten 10-15 Jahre?
  10. Was kannst Du überhaupt nicht leiden?
  11. Was ist das Schlimmste und/oder Lustigste, was Deine Kinder bisher angestellt haben?

Ich freue mich auf Eure Antworten und wünsche Euch viel Spaß!

Eure Nadine

9 Gedanken zu “Liebster-Award²

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s