„Plötzlich ist er weg“ oder „Was das Bloggen mit uns macht“

Er ist einfach über Nacht verschwunden. Plötzlich nicht mehr da. Mein Lieblings-Blog, den ich förmlich verschlungen habe. Der so wunderschön, gefühlvoll, mitreißend und mit ganz viel Herz geschrieben wurde. Der viele Leser immer wieder auf’s Neue berührt hat. Von Heute auf Morgen gibt es ihn nicht mehr.

Die liebe Nina von Gedankenpotpourri legt ihren wundervollen Blog auf Eis. Ein mutiger und entschlossener Schritt, den ich zwar sehr bedauere, aber dennoch gut verstehen kann. Ich ziehe den Hut vor Dir, dass Du diese Entscheidung getroffen hast, die sicher alles andere als leicht für Dich war!Weiterlesen »

Unser Wochenende in Bildern 20.-22.03.2015

Das Wochenende fing am Freitag Abend mit einem leckeren Essen an. Nein, halt…es fing viel mehr mit einem dummen Gesicht an. Ich war um 18.00 mit meiner Freundin im PURINO verabredet – und ich war spät dran. So spät, dass ich viel zu schnell unterwegs war. Und ehe ich mich versah, hatte es auch schon geblitzt. Ich war gerade aus dem Ort raus und habe auf’s Gas gedrückt. Tja, selbst schuld!Weiterlesen »

Der Garten und ich – eine Hassliebe

Der Frühling steht in den Startlöchern. Die Natur erwacht langsam wieder zum Leben. Jetzt muss es nur noch wärmer werden und dann beginnt sie endlich wieder: die Gartenzeit!

Ich freue mich darauf, denn was gibt es Schöneres, als bei strahlendem Sonnenschein vor die Tür zu können und frische Luft zu inhalieren? Es sich auf der Sonnenliege gemütlich zu machen und in den wolkenlosen, blauen Himmel zu schauen? Und was gibt es Tolleres für Herrn Sohn, als sich draußen auszutoben?Weiterlesen »

Unser Wochenende in Bildern 07.-08. März 2015

Weil mir diese Rubrik auf anderen Blogs immer so gut gefällt und ich tatsächlich mal viele Fotos gemacht habe, gibt es heute für Euch unser traumhaftes Wochenende in Bildern. Wir haben den ersten richtigen Frühlingstag gestern genossen.Weiterlesen »

Meine Schwangerschaft in der 13. Woche

Heute gibt es ein kleines Update zu meiner Schwangerschaft.

Am Mittwoch war ich wieder bei Arzt und wie es aussieht, ist alles in bester Ordnung. Der Zwerg wächst und gedeiht und es ist alles dran – sogar ein bisschen mehr, als ich mir erhofft habe.

Obwohl ich erst in der 12. Woche war, konnte man es kaum übersehen und mir fiel es schon auf, bevor die Ärztin sagte „Das sieht nach einem Dreibein aus!“.Weiterlesen »

Meine halbe Stunde „Ruhe“ oder Alles, was laut ist

Ist es wirklich schon vorbei? Ich möchte es nicht wahrhaben. Herr Sohn hat sich doch tatsächlich dazu entschieden einfach keinen Mittagsschlaf mehr zu machen. Dabei ist er noch nicht mal zwei Jahre alt! Darauf war ich nicht gefasst. Ich dachte, es geht noch mindestens ein Jahr so, dass er sich für ein Stündchen auf’s Ohr haut und ich auch mal verschnaufen oder ein paar Dinge in Ruhe erledigen kann. Aber ich habe mich wohl getäuscht.Weiterlesen »