Da sind wir wieder…

Hier war es lange sehr, sehr ruhig. Nicht wahr!?

Das lag daran, dass Papa frei hatte und wir ein paar Dinge unternommen haben. Und die Familienzeit war mir wichtig. Man hat so wenig davon. Außerdem gab es einiges zu erledigen und faulenzen muss ja auch mal drin sein.

So haben wir bereits vor 1 1/2 Wochen neue Fliesen für unser Gäste-WC gekauft, welches irgendwann dieses Jahr mal restauriert werden soll. Die Fliesen liegen übrigens auch heute noch immer in meinem Auto… So viel zum Thema Faulenzen.

Leider war das Wetter echt schrecklich und viele unserer Pläne fielen damit ins Wasser. Papas ersten freien Tag nutzen wir somit – für gar nichts.

Am Dienstag hatte ich dann meine nächste Vorsorgeuntersuchung. Papa und Herr Sohn waren dieses Mal auch endlich mit dabei und konnten das Baby in Aktion beobachten. Denn ja – es ist schon sehr lebhaft! Noch hat es ja auch genug Platz im Bauch. Aber einen Blick auf sein Geschlecht hat er uns dieses mal verwehrt. Ich wollte wissen, ob noch alles dran ist, oder ob vielleicht doch noch etwas abgefallen ist. Aber keine Chance! Dann hoffe ich auf das nächste Mal. Das wird in der 20. Woche sein. Momentan bin ich in der 17. Woche. Ich fühle mich ganz gut, aber die Müdigkeit kehrt doch immer wieder zurück. Ein bisschen mehr Energie könnte mir echt nicht schaden.

Im Anschluss vom Arztbesuch haben wir uns auf den Weg nach Oberhausen gemacht und das Legoland Discovery Centre besucht. Wir wollten Herrn Sohn ja etwas bieten, und bei dem schlechten Wetter und dem heftigen Sturm bleibt ja nicht so viel Auswahl. Aber es erwies sich als große Pleite!

Natürlich war es brechend voll. Ferien, schlechtes Wetter…das war ja eigentlich zu erwarten. Trotzdem hatte ich mir von dem Laden an sich viel mehr erhofft. Für unseren Kleinen war das einfach noch gar nichts. Für die meisten Aktivitäten (von denen es nicht viele gab) war er einfach noch zu klein. Und ich hatte mir das Ganze auch echt größer und geräumiger vorgestellt. So ergriffen wir tatsächlich nach einer dreiviertel Stunde wieder die Flucht und gingen rüber ins SeaLife – in weiser Voraussicht hatten wir die günstigen Kombitickets gekauft.

Dort war es natürlich auch sehr voll, jedoch war es für unseren Sohn wesentlich interessanter.

IMAG1657_BURST011

Genießen konnten wir den Tag jedoch nicht wirklich. Es war einfach alles zu stressig durch die vielen Leute.

Fazit: Solche Aktivitäten lieber nicht in der Ferienzeit einplanen.

Den Mittwoch starteten wir mit einen Großeinkauf in dem Unternehmen, bei dem ich angestellt bin. Es gab Personalrabatt, also lockte es uns dorthin. Der Einkaufswagen war randvoll, Herr Sohn ein schreiendes Bündel, die Geldbörse leer…

Der Nachmittag war da schon entspannter. Wir gingen ins Schwimmbad und stellten fest, dass Herr Sohn urplötzlich die Angst vorm „großen“ Wasser verloren hat. Kaum waren wir im Becken, wurde auch schon wie wild geplanscht und gespritzt was das Zeug hielt. Und auch im Planschbecken bewegte er sich, als wäre er voll in seinem Element. Beim letzten Mal im Schwimmbad sah das noch ganz anders aus. Das saß er im Kinderbecken auf meinem Schoß und fing erst nach einer knappen Stunde langsam mal an, sich von Mama und Papa weg zu bewegen. Ich denke also, der Urlaub kann kommen! Er wird dort sicher viel Spaß haben!

Am Ende wurde das Wetter ja langsam wieder besser, so haben wir noch einige Spaziergänge gemacht, Spielplätze besucht und außerdem viel zu viel gegessen. Fotos habe ich fast keine gemacht. Das Handy lag oft verlassen zu Hause, und ich hatte den Kopf frei. Tat auch mal ganz gut.

Leider sind so ein paar Tage immer viel zu schnell vorbei. Papa muss heute wieder arbeiten und Herr Sohn fragt ständig nach ihm – seinem Helden! Ach, es wäre doch schön, wenn Papa immer bei uns sein könnte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s