Ein kleiner Ausflug nach… KOBLENZ

Es ist schon wieder eine Weile her – genau gesagt schon fast vier Jahre –  da haben wir einen wunderschönen Ausflug nach Koblenz gemacht. Vermutlich haben wir an diesem Tag nicht einmal die Hälfte von all dem entdeckt, was es dort zu sehen gibt. Trotzdem möchte ich Euch ein wenig daran teilhaben lassen. Vielleicht gefällt es Euch ja, und Ihr bekommt Lust, ebenfalls einmal nach Koblenz zu reisen.

Ich empfehle Euch: nehmt Euch lieber zwei Tage Zeit, statt nur einen. Sonst verpasst Ihr womöglich das Beste.

Aber hier kommen jetzt ein paar Eindrücke, die ich in dieser schönen Stadt gesammelt habe.

Wir starten mit einer Seilbahnfahrt über den Rhein. Es geht hinauf zur Festung Ehrenbreitstein, die ich wirklich sehr sehenswert finde.

Mit der Seilbahn geht es hich hinauf!
Mit der Seilbahn geht es hoch hinauf!

Seilbahnstation

Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf das Deutsche Eck.
Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf das Deutsche Eck.
Deutsches Eck und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal
Deutsches Eck und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Unser Ziel ist die Festung Ehrenbreitstein. Diese kann man besichtigen und das fand ich sehr lohnenswert für Entdecker, wie wir welche sind.

Ein Blick auf die Festung von unserer Gondel aus...
Ein Blick auf die Festung von unserer Gondel aus…

Festung Ehrenbreitstein0

Festung Ehrenbreitstein2

Festung Ehrenbreitstein3

Festung Ehrenbreitstein4

Es gibt dort noch viel mehr zu sehen, nur irgendwie habe ich zwischendurch scheinbar vergessen, ein paar Bilder zu knipsen. Ein Grund mehr, es Euch selbst anzuschauen!

Wieder unten angekommen, führte uns unser Weg zunächst ein wenig am Rhein entlang.

Rheinblick

Und an der bunten Seite der Stadt…

Koblenz blüht...
Koblenz blüht…

Koblenz blüht1

Koblenz blüht2

Weiter geht es zur Historiensäule. Diese ist ein Brunnen in der Altstadt von Koblenz, auf dem Josef-Görres-Platz. Die Säule ist 10,59 Meter hoch und wiegt ganze 3,6 Tonnen und sie erzählt die Geschichte der Stadt Koblenz in zehn Bildern von der Römerzeit bis heute. Ich fand sie fanzinierend!

Leider sind die Bildnisse auf diesem Fotos nicht besonders gut zu erkennen.
Leider sind die Bildnisse auf diesem Foto nicht besonders gut zu erkennen.

Unser Weg führte uns dann am Rathaus vorbei. In dessen Hof steht der Schängelbrunnen, welcher 1941 erbaut und zu einem Wahrzeichen der Stadt wurde.

Rathaushof mit Schängelbrunnen

Wir machten schließlich noch eine kleine Stadtrundfahrt mit dem Altstadt-Express, der uns an folgenden Sehenswürdigkeiten vorbeiführte:

– die St. Kastor Kirche
– das Kaiser-Wilhelm-Denkmal
– die Mosel
– das Kauf- und Danzhaus mit Augenroller
– die Liebfrauenkirche
– die alte Burg
– die berühmte Deinhard-Sektkellerei
– das Koblenzer Schloss
– das Mahnmal für die Verfolgten des Zweiten Weltkrieges

Hier noch ein paar Eindrücke von dieser Stadtrundfahrt.

Die Fahrt ging durch die Altstadt...
Die Fahrt ging durch die Altstadt…
Kauf- und Danzhaus
Kauf- und Danzhaus
Kurfürstliches Schloss
Kurfürstliches Schloss
St. Kastor
St. Kastor

Das war’s auch schon mit unserem kleinen Ausflug. Vielleicht habt Ihr ja Lust bekommen, Koblenz auf eigene Faust zu entdecken. Fahrt nicht so blauäugig los wie wir, plant den Ausflug gut, damit Ihr alle Seiten der Stadt kennenlernt. Es lohnt sich!

Viel Spaß!

3 Gedanken zu “Ein kleiner Ausflug nach… KOBLENZ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s