Dreh Dich um, kleine Motte! Die 31. Schwangerschaftswoche

Es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update.

Am Dienstag waren wir wieder bei der Vorsorgeuntersung. Ich kam viel zu spät und hatte in der Eile auch noch meinen Mutterpass vergessen. Ein Termin um 08.30? Zu früh für mich. Schlecht zu timen, da Herr Sohn um die Zeit auch immer wach wird. Na ja…hab es dann doch so gerade noch geschafft – sogar ohne dass mein Blutdruck ins Unermessliche stieg.

Zwischenzeitlich zeigt die Waage + 8,1 kg und ich bin mit dem Gewicht immer noch gleichauf mit der 1. Schwangerschaft in der gleichen Woche. Damit kann ich leben.

Der Bauch ist allerdings schon viel größer. Oder einfach anders. Denn viele Sachen, die ich bei Herrn Sohn bis zum Ende der Schwangerschaft tragen könnte, passen mir jetzt nicht mehr, so dass ich mich für die letzten paar Wochen noch mal mit neuen Klamotten ausstatten musste. Irgendwie ärgerlich.

31. SSW
31. SSW

Mit der jungen Dame scheint alles in bester Ordnung. Sie ist nun ca. 42 cm groß und wiegt 1.800 Gramm. Laut Ärztin wird sie noch etwa 10 cm wachsen und das Gewicht verdoppeln. Also kann ich mich darauf einstellen, dass sie bei ihrer Geburt ungefähr so groß und schwer sein wird wie unser Sohn.

Ich bin so gespannt, wie sie wohl aussieht! Sieht sie mir ähnlich? Oder kommt sie genau so wie Herrn Sohn voll auf Papa?

Ich hoffte, ein 3D-Ultraschall würde es dieses Mal vielleicht erahnen lassen, aber sie versteckte sich wieder mal. Keine Chance.

Und sie liegt immer noch mit dem Kopf nach oben. Die Ärztin sagt, sie hat noch ein bisschen Platz, aber so langsam wird es Zeit, dass sie sich dreht. Hoffentlich passiert das bald.

Eine Freundin gab mir den Tipp, im Dunkeln mit einer Taschenlampe unten an den Bauch zu leuchten. Ich werde es ausprobieren! Vielleicht klappt es ja tatsächlich!

Mir selbst geht es soweit recht gut. Ich bekomme nur immer schlechter Luft, vor allem an heißen Tagen macht das echt keinen Spaß. Nachts kämpfe ich nun immer öfter mit Sodbrennen. Aber wenn es ganz schlimm wird, habe ich mir zur Not etwas in der Apotheke besorgt. Bisher musste ich aber noch nicht darauf zurückgreifen.

Ansonsten haben wir jetzt endlich angefangen, dass Gästezimmer leer zu räumen, denn dort werden wir das Kinderzimmer einrichten.

Es liegt alles bereit. Neue Tapeten, Teppich, die Möbel – alles da! Wir müssen nur noch anfangen. Papa wird morgen die alten Tapeten abreißen, dann wird eine neue Stromleitung gelegt für ein elektrisches Rollo. Das wird dann hoffentlich nächste Woche installiert und am nächsten Wochenende wird dann tapeziert. Hoffentlich geht alles schnell und ohne Pannen.

Wenn alles fertig ist, werde ich Euch das neue Zimmer zeigen.

So, der Nebel hat sich gerade verzogen und die Sonne zeigt sich so langsam. Herr Sohn und ich werden uns gleich in den Garten verpflanzen und Sandkuchen backen.

Schon jetzt ein schönes Wochenende für Euch alle! Habt Ihr was schönes geplant?

2 Gedanken zu “Dreh Dich um, kleine Motte! Die 31. Schwangerschaftswoche

  1. Hihi, Taschenlampe, Spieluhr, irgendwelche seltsamen Stellungen und auch Moxen hatte ich alles ausprobiert zum Drehen-bei uns hatte damals leider nichts geholfen.Aber ich drück dir die Daumen! Lg, Manati

    Gefällt 1 Person

    • Das mit der Taschenlampe habe ich auch schon probiert. Sonst noch keinen von den anderen „Tricks“! Ein bisschen Zeit ist ja noch…ich bin gespannt. 😆 Ich hoffe nur, dass sie sich wirklich noch dreht.
      Wie war denn die Geburt bei Dir letztendlich gelaufen? LG, Nadine

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s