7 Monate – und schon fast kein Baby mehr

Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell die Zeit verfliegt und wie schnell unsere kleine Pusteblume wächst.

Heute ist sie 7 Monate alt und mit Baby hat das gar nicht mehr so viel zu tun. Wenn ich sie so im Arm halte und ihr die Flasche gebe, kommt sie mir so unglaublich riesig vor.

Die erste Flasche am Morgen, so gegen 06.00 trinkt sie immer noch gut und gerne. Doch um 09.30 steht eigentlich die nächste Fläschchenmahlzeit an. Inzwischen wird das jedoch zu einem echten Kampf. Sie dreht und windet sich, schlägt auf die Flasche, pustet hinein, brabbelt, schaut in alle Richtungen, versucht immerzu nach meinen Haaren zu greifen. Eine gefühlte Ewigkeit später hat sie meist gerade mal 60 ml getrunken. Und das reicht ihr offenbar auch. Um 12.30 gibt es das Mittagsmenü, drei Stunden später seit einem Monat nun auch den Obst-Getreide-Brei. Ich würde sagen, das ist die beliebteste Mahlzeit. Oft schwierig ist noch der Abendbrei. Manchmal isst sie nur die halbe Portion. Aber vermutlich hat sie dann einfach keinen Appetit mehr, kommt sie doch die ganze Nacht damit aus.

Wir versuchen nun auch, sie daran zu gewöhnen zwischendurch ein wenig Wasser zu trinken. Aber eigentlich spuckt sie es immer aus. Die Flasche findet sie trotzdem super und kaut mit großer Vorliebe darauf rum.

IMAG4900_BURST001_1

Kauen ist das Stichwort: Zähnchen sind immer noch nicht in Sicht. Schon seit ein paar Wochen habe ich das Gefühl beim Füttern mit dem Löffel irgendwo hängen zu bleiben. Aber es tut sich einfach nichts. Ihr Bruder hatte in dem Alter schon zwei Zähne.

Was jedoch sichtlich wächst sind die Haare. Sie werden langsam dichter und länger. Und heller. Sie mutiert zum Straßenköter, wie der Rest der Familie eben. Aber wenigstens wächst die Glatze hinten wieder zu.

IMAG4889_BURST003

In Bewegung ist sie auch ordentlich. Rückwärts robben und die Gegend erkunden ist seit ein paar Tagen ihre Lieblingsbeschäftigung.

2016-04-07-11-08-17-392

 

Den Popo hebt sie auch schon und wippt vor und zurück – eine wichtige Gleichgewichtsübung und Vorbereitung aufs Krabbeln (Rocking genannt). Es geht bestimmt bald los und darin eifert sie ihrem Bruder nach, der ebenfalls mit 7 Monaten krabbeln konnte.

IMAG4695_BURST001

„Sie kann jetzt endlich sprechen!“ sagte der Wildfang neulich, als seine kleine Schwester zum ersten Mal „Dadadadada“ sagte. Das kommt seitdem in sämtlichen Tonlagen aus ihr heraus. Da-da, Ba-ba, und sogar manchmal Ma-ma und Pa-pa. Außerdem Geräusche jeglicher Art. Leise ist sie nur, wenn sie schläft.

Das Schlafen ist seit der Zeitumstellung ein Problem geworden. Wir legen Sie abends zu gewohnten Zeit in die Wiege und kaum eine halbe Stunde später ist sie wieder wach. Hellwach. Und schreit.

Und wenn sie tagsüber schläft hat mein Sohn neuerdings die dumme Angewohnheit an der Wiege zu rütteln und sie zu wecken.

Zeit für Veränderungen

Deswegen hat sie am Donnerstag zum ersten Mal in ihrem großen Bett ihren Mittagsschlaf gemacht. Das klappt einigermaßen – so lange ich neben ihr sitzen bleibe, bis sie eingeschlafen ist.

IMAG4896

Auch wollen wir uns jetzt angewöhnen sie abends direkt oben ins Schlafzimmer zu legen. Vielleicht schläft sie dort ruhiger als bei uns im Wohnzimmer. Wir werden es sehen.

Wenn das alles klappt, werden wir die Wiege im Wohnzimmer gegen den Laufstall tauschen, auch wenn wir den bestimmt nicht oft brauchen werden und er höllisch viel Platz wegnimmt. Aber manchmal wird es von Nöten sein, sie irgendwo sicher ablegen zu können.

Heute waren wir übrigens auch bei der U5 und es ist alles perfekt. Gewicht und Größe liegen genau auf der Mittellinie und in der motorischen Entwicklung ist sie bereits weiter, als sie sein müsste. Was das angeht, kommt sie auf ihren Bruder – ist aber etwas kleiner und leichter als er in dem Alter.

IMAG4969_BURST002_1

Am schönsten ist es, wenn sie laut lacht. Das macht sie oft, weil sie so kitzelig ist, aber wenn jemand Blödsinn macht, kichert sie auch drauf los! Überhaupt hat sie ein so sonniges Gemüt und ist meistens total zufrieden mit sich und ihrer kleinen Welt.

Ich liebe es, ihr dabei zuzusehen wie sie anfängt, alles zu erkunden. Bald geht es richtig los. Das Krabbeln ist nicht mehr in weiter Ferne. Dann wird es noch spannender. Ihr großer Bruder freut sich übrigens auch immer riesig, wenn sie etwas neues lernt! Und das ist jeden Tag ein bisschen mehr…

img1460380649525

Für Baby-Eltern oder die, die es bald werden, habe ich heute noch eine kleine Überraschung. Ich war ein wenig shoppen und habe für Euch ein kleines Baby-Paket geschnürt.

2016-04-07-13-57-42-216

Was Ihr dafür tun müsst?

  1. Seid (oder werdet) Fan meiner Seite, oder folgt meinem Blog.
  2. Liked und kommentiert den Beitrag auf Facebook. Alternativ könnt Ihr mir auch hier unter dem Artikel einen Kommentar hinterlassen.
  3. Wer den Beitrag öffentlich teilt, erhält ein Extra-Los.
  4. Teilnehmen könnt Ihr bis Freitag, den 15.04.2016 um 23.59 Uhr.

Am Samstag wird dann hier auf dem Blog der Gewinner bekannt gegeben. Viel Glück!

 

3 Gedanken zu “7 Monate – und schon fast kein Baby mehr

  1. Ein tolles Paket wie sehr wir uns drüber freuen würden da sind unsere lieblingslöffel dabei und die tollen stapelbecher die wir verloren haben und unsere maus spielt doch soooo gern damit😭

    Gefällt 1 Person

Was denkst Du? (Beim Absenden eines Kommentars wird Deine IP-Adresse sowie Deine Mail-Adresse gespeichert. Dieser Hinweis erfolgt aufgrund der neuen Datenschutzverordnung. Durch das Senden des Kommentars stimmst Du zu.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.