What about Speck?

Manche von Euch fragen sich vielleicht, was mein Diät-Projekt gerade so macht. Ehrlich gesagt, frage ich mich das auch.

Seit nunmehr 13 Wochen versuche ich abzunehmen. Erst das Suppen-Desaster, und seitdem versuche ich es mit Schlank-im-Schlaf (SiS). Und am Anfang fiel mir das echt leicht.

Morgens ein süßes Frühstück. Eiweißfrei, aber dafür sind Kohlenhydrate erlaubt. Bei meinem BMI darf ich 75 Gramm Kohlenhydrate zu mir nehmen. Okay, meistens überschreite ich diese Menge (leicht). Aber es ist schwer, sich immer ganz genau daran zu halten. Wichtig ist, dass ich mindestens 5 Stunden lang satt bin. Denn so lange sollte die Pause zwischen den drei Mahlzeiten sein, die ich am Tag einnehmen darf. Doch meistens ist die Pause sogar noch länger, weil das Timing mit den Kindern nicht immer ganz hinhaut.

Mischkost beim Mittagessen klappt am besten. Wenn es schnell gehen soll, gibt es Brot, im besten Fall Eiweißbrot, mit Schinken, Braten oder diversen Käsesorten. Dazu Gemüse oder Obst. Manchmal Salat mit geräucherter Forelle. Immer ein Glas Saft dazu. Hin und wieder dürfen es auch Nudeln sein. Hauptsache ich vergesse das Eiweiß nicht dazu.

Und Abends braten wir uns oft Hähnchenbrustfilets oder mal ein Steak, dazu frische Tomaten, Salat oder Gemüse. Oder eben nur mal Eiweißbrot mit Belag. Wenn ich nicht besonders hungrig bin, trinke ich auch einfach mal nur ein Glas Milch und esse eine Scheibe Käse. Bloß keine Kohlenhydrate.

Wie ich gerade schon sagte, fiel mir das bis jetzt relativ leicht. Und immerhin habe ich bereits 5 kg abgenommen.

Aber: Seit ein paar Wochen schon habe ich absoluten Stillstand. Es geht mal ein paar hundert Gramm rauf, dann wieder runter. Aber es tut sich nicht wirklich etwas. Und das ist dann irgendwann ganz schön frustrierend. Wofür das Ganze, wenn eh nichts mehr passiert?

Tja, und dann hatte mein Mann letzte Woche Urlaub. Und wir beschlossen, dass die Diät auch gerade Urlaub hat, denn uns beiden fällt es zunehmend schwer.

So aßen wir letzte Woche: Pizza, Pommes, Griechisch, Eis, McDonalds, Pasta – und tatsächlich habe ich auch noch eine große Tafel Schokolade gekauft. Und jeden Abend habe ich Saft getrunken, in rauen Mengen. Denn meinen Orangensaft vermisse ich am meisten.

Auch wenn wir uns seit Montag wieder an unsere Diätpläne halten, hatte ich gestern dennoch Angst, mich auf die Waage zu stellen. Donnerstag ist immer mein Wiege-Tag.

Und das Ergebnis? Es ist nichts passiert. Ich bin nach wie vor noch bei genau – 5 kg!

Puh… ich hatte eher mit + 2 kg gerechnet, deswegen war ich schon etwas erleichtert.

Trotzdem überlege ich, wie lange ich das noch durchziehen kann und möchte. Wichtig wäre es, auch wieder ein bisschen Sport in den Alltag einzubauen. Aber seit ein paar Wochen kann ich mich nicht mal dazu aufraffen, wenigstens 10 Minuten ein paar Bauchübungen zu machen.

Der Bauch ist nach wie vor mein größtes Problem, sieht er doch immer noch nach Babybauch aus. Und von meinen Wunschgewicht bin ich auch immer noch mindestens 13 kg entfernt.

Es steht mir also noch ein langer Weg bevor, um mich endlich wieder richtig wohlfühlen zu können.

Ich frage mich daher, wie ich diesen Weg weiter beschreite. Ist die SiS-Diät nach wie vor das richtige? Oder würde es mir leichter fallen mit 5:2 (Fünf Tage normal essen, 2 Tage fasten)? Oder vielleicht sogar Weight Watchers?

Wie sind Eure Erfahrungen? Hat jemand von Euch schon mal richtig gute Erfolge erzielt bei einer Diät?

To be continued…

 

7 Gedanken zu “What about Speck?

  1. Herzzerreißend 😂 mir geht es genauso. -2kg und so 15 dürfen es gerne noch werden, – natürlich. Auf Sport habe ich keinen Bock. Würde mir aber wahrscheinlich gut tun. Merke ich an Tagen wie heute. 1,5std Gartenarbeit 💪
    Habe das ein Erfolgsrezept auch noch nicht raus …

    Gefällt 1 Person

  2. Ich kenne auch viele Leute die so viel essen können wie sie möchten und nicht zulegen. Wenn ich ein Apfel essen habe ich schon wieder 5 Kg mehr drauf. 🙂
    Aber ich achte extrem darauf mich gesund zu ernähren denn damals war ich übergewichtig und habe mein Leben gehasst. Jetzt ist alles anders denn ich habe ohne Sport abgenommen und ich wusste vorher gar nicht dass das funktioniert. Bei Diäten sollte man aufpassen denn die kann auch ganz schnell ungesund werden und der Jo-Jo Effekt ist schneller da als man gucken kann.
    Lieber einen gesunden Ernährungsplan denn die sind sehr effektiv und der Jo-Jo Effekt tritt nicht auf. Sonst guter Beitrag und viel Erfolg an alle abnehmer. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s