Review: Mama-Momente im Juli

Die liebe Verena von MamaWahnsinnHochDrei wollte wissen, wie unser Juli so war. Gern stehe ich Rede und Antwort – auch wenn der August bereits ein paar Tage alt ist und ich somit etwas spät dran bin.

Mama-Moment kurz vorm Ausrasten

Was mich zum Ausrasten gebracht hat? Tatsächlich gab es da nicht viel. Ich will es nicht zu laut sagen, aber im Moment wird es ruhiger, harmonischer. Ist die Trotzphase des Großen bald ausgestanden? Vielleicht. Ich hoffe es. Was mich aber schon wütend macht: Der Wildfang geht mit seiner kleinen Schwester so um, wie er eben ist – wild. Vielleicht denkt er sich, jetzt wo sie stehen kann und ja schon fast ein Kleinkind ist, kann er auch alles mit ihr machen. So passiert es leider nicht selten, dass er sie einfach umschubst. Mal aus Versehen, oft genug aber ganz bewusst. Und egal was ich sage und tue, um ihm verständlich zu machen, dass das nicht geht – er macht es immer wieder. Ja, da könnte ich tatsächlich ausrasten.

Kinderkrankheiten und sonstige Leiden

Krank wurde die Kleine anfang des Monats, gleich nach unserem Urlaub. Sie kämpfte sehr lange mit dem Schnupfen, was uns viele schlaflose Nächte bereitete. Den Großen quälte in der Zeit ein Husten. Schließlich plagten mein Mann und ich uns dann auch noch mit Schnupfen herum. Ja, der Juli war ein wenig anstrengend für uns alle.

Mama-Momente de luxe

Eindeutig sind die Kuschel-Attacken meiner Tochter echte Deluxe-Momente. Was ich bei meinem Sohn in dem Alter vermisst habe, bekomme ich von ihr doppelt zurück. Ich genieße das so sehr!

Unterwegs

Die ersten paar Tage im Juli verbrachten wir noch im Urlaub.

img1471338480813

Viel unterwegs waren wir ansonsten jedoch nicht. Wir waren im wunderschönen Wildpark in Gangelt, auf einer Kinderparty und machten ein paar Spaziergänge, Eis essen inklusive. Die warmen Tage verbrachten wir aber überwiegend im Garten.

img1471339053095

Ich war außerdem noch beim PUR-Konzert, was ich sehr genossen habe, vor allem weil wir so tolle Plätze hatten.

IMAG6519_BURST004.jpg

Und mit meinen ehemaligen Kolleginnen war ich essen. Auch hatten mein Mann und ich mal wieder einen Abend für uns – und das tat sehr gut. Solche Momente haben wir viel zu selten.

Meine drei Shopping-Highlights

Auf so viel komme ich gar nicht. Das einzige Highlight war das neue Bett für meinen Sohn. Aufgebaut haben wir es allerdings erst im August, ich werde es Euch Bald zeigen.
Mein größter Fehlkauf

Ein neues Wandbild für das Kinderzimmer meines Sohnes. Er liebt Cars, da dachte ich ein Bild davon wäre toll, passend zum neuen Bett. Aber leider kam es mit einem Riss an. Zum Glück wird es nun jedoch umgetauscht. Wir warten jetzt halt nur noch drauf.

Work

Ich bin ja noch in Elternzeit. Und trotzdem hat man als Mutter immer Arbeit. Zum Beispiel all die ausrangierten Kindersachen verkaufen. Ich habe daher unzählige eBay-Auktionen eingestellt und gut verkauft bis jetzt. Trotzdem liegt hier noch bergeweise Zeug rum. Es gibt also noch viel zu tun. Es fehlt nur immer die Zeit dazu.
Der Blog

Der Blog ist gerade ein bisschen mein Stiefkind. Irgendwie rollt es momentan nicht so gut, weil mir einfach die Ruhe zum Schreiben fehlt. Gern gelesen habt Ihr den Bericht über unseren Urlaub und über das Mädchen aus der ersten Reihe.

Außerdem habe ich meine erste Blogparade am Start, in der es um liebenswerte Kindermacken & Co. geht. Ich hoffe, dass noch einige dabei mitmachen werden.
Schnappschüsse

img1471338568926

Das war er also, unser Juli. Nächsten Monat bin ich bestimmt etwas schneller am Start.

3 Gedanken zu “Review: Mama-Momente im Juli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s