19 Monate

Heute bist Du 19 Monate alt, kleine Pusteblume! Man merkt, dass Du inzwischen Deinen eigenen Kopf hast.

Manchmal bist Du ganz schön zickig. Wenn Dir etwas nicht passt, dann ist erst einmal Kreischalarm angesagt. Zum Beispiel, wenn Du nicht sofort raus kannst, obwohl Du doch unbedingt willst. Oder wenn Du Deine Jacke nicht anziehen willst. Oder nicht auch noch den fünften Quetschie essen darfst.

Quetschie ist das Stichwort. Du kannst nämlich genauso zuckersüß sein. Wenn Du Dir einen Quetschie oder einen Früchteriegel aus der Schublade holst, dann legst Du Deinem Bruder auch immer einen an seinen Platz – ganz gleich, ob er da ist oder nicht. Du hast Mitleid und tröstest, wenn ein anderes Kind weint. Du räumst Deine Schuhe nach dem Spaziergang wieder an ihren Platz. Du verteilst Küsschen an alle.

Die Liste könnte ich noch endlos fortführen.

Im Moment isst Du sehr schlecht. Vielleicht liegt es an den Babymenüs, die einfach nicht mehr schmecken. Aber alles andere lässt Du meistens auch links liegen. Wenn Du gerade etwas im Mund hast und dann etwas besseres siehst, spuckst Du sofort alles aus, um Platz zu schaffen. Wenn Du keine Lust mehr auf Dein Essen hast, wird es zermatscht, sei es Banane, Trauben, Brot, Wurst, was auch immer. Knäckebrot wird mit Vorliebe zerbröselt. Und dann fegst Du in Windeseile all den Knös von Deinem Tisch. Das gilt auch für halbvolle Joghurtbecher. Dir macht das scheinbar Spaß, das verstehe ich. Aber uns ehrlich gesagt nicht. In Trauben-Bananenpampe zu treten ist nämlich ein kleines bisschen eklig.

Neue Zähne sind momentan nicht in Sicht. Dafür hat Dein Wortschatz sich erweitert.

Neu sind zum Beispiel die Worte:

  • Leer
  • Alt
  • Aa
  • Eii (Eis)
  • Heiß (nur geflüstert)
  • Müoa (Müll)
  • Apa, Opo (Opa)
  • Aiea (Alea)
  • Ata (Auto)
  • Tschö

Es wird langsam. Endlich. Wir freuen uns so sehr über jedes kleine Wörtchen. „Aa“ sagst Du übrigens, wenn Du auch wirklich in die Windel gemacht hast. Aber manchmal veräppelst Du mich auch.

Du bist gerade ausnahmsweise mal vollkommen gesund – und das war in den letzten Monaten wirklich mal nur Zufall, wenn Du ausnahmsweise keine Schnupfnase hattest. Aber das darf man ja nie zu laut sagen.

Momentan sind wir wirklich viel draußen. Morgens ein langer Spaziergang mit dem Kinderwagen, nachmittags im Garten, wo Du mit Vorliebe auf Deinem Pukylino den Weg runter rast oder rutschst. Oft gehen wir auch zum Spielplatz, wo Du immer mutiger alles ausprobieren willst.

Nur das Autofahren ist nach wie vor nicht Deine Lieblingsbeschätigung, obwohl Du inzwischen vorwärts fährst. Es brachte nicht die erhoffte Erleichterung. Aber das wird schon. Irgendwann. Spätestens, wenn Du Deinen Führerschein hast.

So, jetzt spiel schön, kleine Pusteblume! Genieße den Tag!

img1491890320044img1491890430074

15 Gedanken zu “19 Monate

  1. 😂😂😂
    Ich will nachher auch meinen 19 Monate Beitrag online stellen… 😂😂😂😂 Knapp 1 Monat zu spät 😂🙈

    Die Fürosorge für die Schwester haben wir hier auch.
    Wenn sie etwas bekommt, sagt sie immer noch dazu: „Tiffy!“ um ein zweites Teil für Tiffy zu bekommen.
    Andersherum ist es genauso.
    Ich hoffe, sie bewahren es sich ihr Leben lang. ❤

    Gefällt 1 Person

Was denkst Du? (Beim Absenden eines Kommentars wird Deine IP-Adresse sowie Deine Mail-Adresse gespeichert. Dieser Hinweis erfolgt aufgrund der neuen Datenschutzverordnung. Durch das Senden des Kommentars stimmst Du zu.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.