Let’s talk about: Babykacke

Es gibt sechs Arten von Babykacke. Stinken können sie alle ganz gut.

Es gibt diese, die leicht zu reinigen ist und es gibt eben die anderen. Dieser Tage machte ich Bekanntschaft mit einer sehr unangenehmen Sorte, nämlich dieser hier:

Der Krümel-Schiss

Dieser zeichnet sich durch seine trockene Konsistenz aus, von der man zunächst annimmt, sie würde sich spielend leicht vom Babypopo entfernen lassen. Doch der Schein trügt. Fängt man an zu wischen, lösen sich klitzekleine Brösel aus der Masse, die einfach nicht zu entfernen sind. Je länger man wischt, desto mehr breiten sich die Kackkrümel aus – auf den Beinchen, der Wickelunterlage, einfach überall.

Eltern lernen im Laufe ihrer Windelkarriere außerdem auch folgende Sorten kennen:

Die Klebe-Kacke

Diese lässt sich einfach nicht vom Kind trennen. Mit nichts. Außer einem Hochdruckreiniger vielleicht. Sie klebt bombenfest am Babypopo und könnte zur Not auch als Pattex-Ersatz verwendet werden.

Der Klumpen (auch Mops genannt)

Der angenehmste Vertreter seiner Art. Als hätte der Nachwuchs lediglich ein Ei gelegt, hinterlässt er keinerlei Rückstände und es ist fast überflüssig, ein Tuch zur Reinigung zu verwenden. Leider tritt diese Sorte nur sehr selten in Erscheinung.

Die Sprühwurst

Konsistenz: Flüssig. Macht sich schon beim Ausziehen der Hose durch Herausquellen aus der Windel bemerkbar. Hinterlässt unauswaschbare Spuren am Body. Wird von säuerlichem Geruch begleitet, welcher sehr nachhaltig ist.

Die Ziegenköttel

Klein, aber oho! Denn diese Biester kullern gerne mal aus der Windel heraus, wenn man versucht, diese beiseite zu legen. Glücklicherweise hinterlassen die Köttel keine Spuren auf dem Teppich. Außer man stellt sich dumm an. Sehr dumm.

Der ultimative Riesenschiss

Er ist einfach überall. Von vorne am Bauch und den gesamten Rücken hinauf verteilt sich der Riesenschiss über das Kind. Diese Massen sind nicht ohne Hilfe von mindestens drei weiteren erwachsenen Personen und vier Packungen Feuchttüchern zu bewältigen. Dummerweise steckt man meistens ziemlich allein mit dem Hals in der Scheiße. Da bleibt nur noch eins: Kind in die Wanne stellen und abbrausen.

Ich wünsche Euch viel Erfolg – egal mit welcher Kacke Ihr Euch gerade herumschlagen müsst.

10 Gedanken zu “Let’s talk about: Babykacke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s