Sturmzeit

Vor etwa einem Jahr hatte mein Sohn seinen ersten Tag im Kindergarten. Er freute sich darauf. Und ich freute mich für ihn, weil ich merkte, dass er mehr brauchte, als den ganzen Tag nur mit mir und seiner Schwester zu verbringen. Er hatte einen großen Bewegungsdrang und übermächtigen Wissensdurst. Dinge, die ich nicht mehr ausreichend erfüllen konnte, seit ich mich um noch ein kleines Menschenkind kümmern musste.Weiterlesen »

Ferienmodus aus!

In der letzten Zeit war es hier ziemlich ruhig. Wobei es eigentlich alles andere als ruhig zuging.

Drei Wochen Kindergartenferien liegen nun hinter uns. Drei Wochen voller Langweile und Trubel. Voller Freude, Freunde, Spaß und Erlebnissen. Drei Wochen, in denen das Chaos regierte. Drei Wochen, die den Schlaf der Kinder völlig durcheinandergebracht haben. Drei Wochen voller kleiner und großer Katastrophen.Weiterlesen »

Freitags-Füller #436

Es ist mal wieder Zeit für den Freitags-Füller, den ich heute mit ein bisschen Reiselust gefüllt habe. Zeit zum Bloggen ist gerade so knapp. Die Kitaferien haben mich voll im Griff und die Kleine hat ihren Mittagsschlaf aufgegeben. Da ist dieser Lückentext immer eine tolle Möglichkeit, um Euch trotzdem ein paar Dinge mitzuteilen. Danke dafür an Scrap-Impulse.Weiterlesen »

Das gebrochene Herz

Das gebrochene Herz

Es trauert

Es leidet Tag für Tag

Schmerz, der die Seele zerfrisst

Kummer, der das Glück vertreibt

Das gebrochene Herz

Es wollte das Glück nicht loslassen

Wollte es mit aller Macht festhalten

Es wollte nicht aufhören zu lieben

Ist es schuld daran

Das gebrochene Herz?

Hat es Deinen Körper krank gemacht?

Dass Du so plötzlich Deinen letzten Kampf kämpfen würdest

Damit hat niemand gerechnet

Das gebrochene Herz

Heute hat es aufgehört zu schlagen

Und es hinterlässt viele gebrochene Herzen

Und Menschen, die Dich liebenWeiterlesen »

Naturkinder

Gestern bin ich an einen Ort zurückgekehrt, an dem ich schon länger nicht mehr war. Ein Ort, an dem ich mich absolut entspannen kann. Ein Ort, an dem die Kinder laufen und spielen können, fernab von Straßenlärm und Menschenmassen. Ein Ort, mitten in der Natur, wo man Tiere in ihrem natürlichen Umfeld beobachten kann. Ein Ort voller Ruhe und Frieden in unserer viel zu hektischen Welt.Weiterlesen »