Reiseapotheke

Die Reisezeit beginnt bald. Manche von Euch sind vielleicht sogar schon unterwegs. Habt Ihr an alles gedacht? Wichtig ist eine passende Reiseapotheke für die ganze Familie im Gepäck zu haben, denn es ist gut unter anderem gegen kleine Verletzungen, Übelkeit, Durchfall und Erkältungen gewappnet zu sein. Gerade das andere Essen und die Klimaveränderung können manch einem zu schaffen machen, vor allem den Kindern. Weiterlesen »

Quelle Pixabay

Weichgespült

Ein lauter Aufschrei, ein bellender Hund, große Aufregung. Ich springe auf, um zu sehen, was passiert ist. Ich sehe den Postboten am Boden liegen und daneben zwei Jungs mit ihren Fahrrädern. Einer der beiden hat den Postboten offensichtlich erwischt, so dass dieser stürzte. Ein älterer Herr ist schon herbeigeeilt. Ich frage, ob ich einen Krankenwagen rufen soll. Der Postbote versucht aufzustehen, hält sich dabei den Arm, meinte, es würde schon gehen. Die Jungs sind sichtlich erleichtert. Doch dann sagt der ältere Herr, dass wohl besser die Polizei gerufen werden soll. Ein Junge drehte sich weg und bricht in Tränen aus. Gerade gehe ich zu ihm, rede beruhigend auf ihn ein und versuche ihn zu trösten, als seine Mutter kam. Er fällt in ihre Arme und weint umso mehr.Weiterlesen »

DIY – Dinowelt in der Box für unterwegs

Neulich stand eine längere Autofahrt allein mit meinem Sohn an. Da könnte schnell mal Langeweile aufkommen, kam mir in den Sinn. Daher suchte ich nach einer Idee, wie ich ihn gut bei Laune halten könnte. Wer uns schon länger kennt, der weiß, dass bei meinem Wildfang schon seit langer Zeit große Dino-Liebe herrscht. Es sollte also im besten Fall eine Beschäftigungsmöglichkeit mit Dinosauriern sein.Weiterlesen »

Let’s talk about: Reisen mit Kindern

Erinnert Ihr Euch noch an die Zeit, als Ihr Kinder wart und an Eure kindliche Aufregung, kurz bevor es in den Urlaub ging? Ich fand es immer wahnsinnig spannend, mitten in der Nacht von meinen Eltern geweckt zu werden und konnte es kaum abwarten, bis die Fahrt endlich losging. Die Freude verflog zwischendurch, weil die Fahrt sich ewig hinzog, waren wir doch oft dreizehn Stunden oder gar länger unterwegs. Doch kurz vor dem Ziel entfachte meine Aufregung erneut. Ich liebte es schon immer, woanders zu sein, in die Ferne zu schweifen, Neues zu entdecken. Weiterlesen »