DIY – Dinowelt in der Box für unterwegs

Neulich stand eine längere Autofahrt allein mit meinem Sohn an. Da könnte schnell mal Langeweile aufkommen, kam mir in den Sinn. Daher suchte ich nach einer Idee, wie ich ihn gut bei Laune halten könnte. Wer uns schon länger kennt, der weiß, dass bei meinem Wildfang schon seit langer Zeit große Dino-Liebe herrscht. Es sollte also im besten Fall eine Beschäftigungsmöglichkeit mit Dinosauriern sein.

Vor kurzem habe ich irgendwo ein Unterwasser-Diorama gesehen. Und da hatte ich die zündende Idee:

Eine Dino-Welt in einer Box

Also sammelte ich mir alles zusammen, was ich brauchte. Manches hatte ich da, anderes fand ich im Wald und im Garten, ein paar Kleinigkeiten kaufte ich dazu.

Materialien:

  • Ein Schuhkarton oder eine andere Box
  • Blaues Geschenkpapier
  • Bastelmoos
  • Pflanzen und Bäume z.B. für Modelleisenbahnen (gebraucht bei eBay ersteigert)
  • Steine in verschiedenen Größen
  • Ein paar kleine Dinosaurier-Figuren
  • Schere
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Heißklebepistole
IMAG9498_BURST003
Bastelmaterialien für die Dinosaurier-Welt in der Box

Zunächst schnitt ich einen See aus dem blauen Geschenkpapier aus. Diesen klebte ich mit doppelseitigem Klebeband in einer Ecke des Schuhkartons.

Rundherum setze ich ein paar Sträucher, Bäume und einen Felsen, welche ich alle mit reichlich Heißkleber befestigte.

IMAG9500
Der See, eingerahmt von Sträuchern, Moos und einem großen Stein

Auf der anderen Seite setzte ich weitere Bäume und Felsen, die den Dinosauriern zum Schutz vor Feinden dienen sollen.

IMAG9504
Weitere Bäume und Felsen in der Dino-Welt

Schließlich füllte ich auch die restlichen Lücken, damit die Dinos sich richtig heimisch fühlen können.

FOTO_20180507_170854
Die fertige Dino-Welt

Und nun konnten die Dinosaurier ihre neue Herberge beziehen.

IMAG9521_BURST006
Das erste Duell in der Dinowelt

Zum Schluss habe ich den Deckel des Kartons noch mit einem Hinweis auf den Inhalt versehen. Fertig!

IMAG9524_BURST003
Beschriftung Dino-Welt

Die Begeisterung war übermäßig groß und die Überraschung ist eingeschlagen wie eine Bombe. Wildfang hat während der gesamten Fahrt von einer Stunde und zwanzig Minuten ununterbrochen damit gespielt, ebenso auf der Rückfahrt. Anschließend musste die Box unbedingt mit nach Hause und wird seitdem sehr häufig bespielt.

IMAG9551
Mein Sohn im Auto mit seiner Dinowelt

Fazit

Die perfekte Spielidee (nicht nur) für unterwegs. Außerdem total simpel zu basteln.

8 Gedanken zu “DIY – Dinowelt in der Box für unterwegs

  1. Liebe Nadine,
    das ist ja eine echt fantastische Idee. Gerade Autofahrten sind bei uns öfter schwierig rumzubringen. Zwar sorgen Hörbücher da immer für Entspannung auf dem Rücksitz, aber je nach Verkehrssituation müssen wir Eltern ja auch öfter mal Radio und Verkehrsfunk hören.
    Die Box würde meine Große ziemlich genau so nehmen, inklusive Dinos und allem 😉 Ich bin echt begeistert.
    Liebe Grüße
    Franziska

    Gefällt 1 Person

    • Gute Idee! Für die Kleine funktioniert das bei uns leider noch nicht. Die hat an ihrem Sitz so einen großes Auffangkissen und kann die Box daher nicht auf dem Schoß haben. Ihr fehlen immer noch 2 kg zum nächsten Kindersitz. Ich überlege aber schon, was man sonst nich für Welten in eine Box basteln kann.

      Wenn Du auch welche bastelst, dann zeig sie mir gern. Würde mich freuen.

      Liebe Grüße
      Nadine

      Gefällt 1 Person

Was denkst Du? (Beim Absenden eines Kommentars wird Deine IP-Adresse sowie Deine Mail-Adresse gespeichert. Dieser Hinweis erfolgt aufgrund der neuen Datenschutzverordnung. Durch das Senden des Kommentars stimmst Du zu.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.