Let’s talk about: Wovon träumst Du?

Jeder Mensch hat Wünsche und Träume, die er sich irgendwann erfüllen möchte. Herzenswünsche, die einen niemals richtig loslassen und immer wieder aufkeimen, selbst wenn sie zwischenzeitlich über Jahre in Vergessenheit geraten sind. Ist das dumm oder naiv? Nein. Denn Träume sind wie ein Motor, der uns antreibt. Auch ich habe solche Träume, die ich zum Teil schon viele Jahre hege. 

Allen voran ist mein größter Wunsch selbstverständlich, dass es meiner Familie gut geht und wir gemeinsam  ein glückliches und erfülltes Leben führen. Das wir alle gesund bleiben liegt nur bedingt in unserer Macht, was den Wunsch nach Gesundheit nicht kleiner werden lässt. Doch dass wir eine starke Einheit sind und auch auf holprigen Wegen niemals unsere gemeinsamen Ziele aus den Augen verlieren – das liegt sehr wohl in unserer Macht. Und dafür werde ich immer kämpfen.

Doch es gibt auch „eigene“ Wünsche, welche ich ganz persönlich und nur für mich in meinem Herzen trage. Manche davon schließen natürlich auch meinen Mann und meine Kinder ein – vor allem, wenn es um ein ganz bestimmtes Thema geht.

Reisen

Ich bin ein Mensch, der ständig an Fernweh leidet. Ich bin gern zu Hause, doch trotzdem ist permanent der Wunsch da, aus dem Alltag auszubrechen und die Welt zu entdecken. So sind wir gerade mal seit vier Tagen aus dem Urlaub zurückgekehrt und schon bin ich auf der Suche nach einem passenden Hotel für unseren Sommerurlaub im nächsten Jahr.

Reisen fühlt sich für mich nach Freiheit an und ich muss stets das nächste Ziel vor Augen haben, damit ich mich daran festhalten kann. Dazu muss ich nicht unbedingt in die entfernteste Ferne schweifen. Es dürfen durchaus Ziele in der näheren Umgebung sein.

Doch es gibt ein paar bestimmte Ziele, die ich unbedingt einmal bereisen möchte.

Dazu gehört die bizarre Tuffsteinwelt von Kappadokien. Inzwischen war ich sechs Mal in der Türkei und habe dort schon einige schöne Orte gesehen. Doch leider habe ich es bisher nie nach Kappadokien geschafft.

cappadocia-765498
Kappadokien Türkei
uchisar-65011
Tuffsteinhäuser in Kappadokien

Im Moment empfinden wir es in der Türkei als unsicher und deswegen sind wir in den letzten Jahren nicht mehr dorthin verreist. Und selbst wenn, wäre dieser Ausflug mit den Kindern momentan noch nicht machbar. Doch ich hoffe sehr, dass ich diesen Ort irgendwann bestaunen darf.

Ein weiterer großer Wunsch ist es, irgendwann einmal die Nordlichter zu sehen. Ist es nicht einfach traumhaft? Ich bin total fasziniert davon.

aurora-borealis-1181004
Nordlichter

Dafür wäre Island natürlich das perfekte Ziel, aber auch Norwegen oder Schweden kämen infrage. Über keines dieser Ziele habe ich jedoch bisher recherchiert.

England ist ein weiteres Traumziel. Am liebsten würde ich das ganze Land bereisen, doch besonders reizt mich die Region rund um Cornwall, weil es dort einfach wunderschön ist.

sea-3014623
Cornwall

Außerdem würde es mich sehr berühren wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Eine Safari in Afrika wäre sicher atemberaubend.

elephant-114543
Ein Elefant in freier Wildbahn

Neben diesen besonderen Zielen möchte ich selbstverständlich noch viel mehr sehen. Ich war zum Beispiel noch nie in Amerika oder Asien. Aber all diese Ziele sind etwas für später, wenn die Kinder etwas älter sind. Aber aufgeschoben… Ihr wisst schon. Leider ist das alles aber auch sehr kostspielig.

Delfine

Ich träume auch davon, einmal mit Delfinen zu schwimmen. Ich finde diese Tiere so toll.

dolphin-358382_1920

Es ist schon bald zehn Jahre her, als ich mit meiner Nichte im Zoo war und sie dort bei der Delfinshow mitmachen durfte. Ich gehe es ehrlich zu: Ich war fast ein wenig neidisch. Sie durfte einen der Delfine streicheln und füttern. Ja, das würde ich auch gern machen. Und eben mit ihnen schwimmen.

Das eigene Buch

Dieser Wunsch ist ein ganz persönlicher und lang gehegter Traum: Ein Buch zu schreiben

book-731199_1920

Das Schreiben war schon immer etwas, das mir Freude bereitete. So fing ich als Jugendliche mit etwa 15 Jahren an, ein Buch zu schreiben. Mit der Hand allerdings, denn einen Computer besaß ich nicht. Ihr könnt Euch vorstellen wie mühselig das war, doch immerhin schaffte ich es rund dreißig Seiten zu schreiben. Doch darüber kam ich nie hinaus. Lange Zeit fand mein Blattwerk keinerlei Beachtung mehr, bis es irgendwann schließlich in der Tonne landete. Heute bedaure ich das ein wenig, denn ich würde gern noch einmal lesen, was ich damals so fabriziert habe.

Über die Jahre geriet der Wunsch in Vergessenheit, bis ich mehr oder weniger zufällig während meiner kurzzeitigen Arbeitslosigkeit vor etwa acht Jahren mit einem Bewerbungstrainer darauf zu sprechen kam. Er sagte mir dann: „Mach es doch einfach jetzt!“ Und er hatte recht – Zeit hatte ich ja gerade. Ich befasste mich kurzzeitig mit dem Thema Verlag finden oder selbst veröffentlichen. Wenig später fand ich einen neuen Job und der Gedanke mit dem Buch war wieder dahin…

…Bis ich in der Spielgruppe meiner Tochter eine andere Mama kennenlernte, die gerade ein Buch schrieb. Wie unterhielten uns viel darüber und das Feuer dafür wurde erneut entfacht. Doch wieder hatte ich ein großes Problem: Zeitmangel. Begraben habe ich den Gedanken jedoch seitdem nicht mehr. Und ganz bald kommt nun meine Zeit.

Bald geht meine Kleine auch in den Kindergarten und diese Zeit werde ich unter anderem nutzen, um mir endlich diesen Traum zu erfüllen. Ich werde ein Buch schreiben!

Ich habe nicht die Illusion, dass ich einen Verlag finden werde. Sollte ich und meine Alpha-Leser das Buch für gut genug befinden, werde ich es aber natürlich nicht unversucht lassen. Notfalls werde ich es selbst veröffentlichen, wofür es mehrere Wege gibt. Aber so weit bin ich eh noch lange nicht.

Die Idee für die Story steht jedoch bereits grob und wächst in meinem Kopf immer weiter. Nur so viel: Es wird eine Liebesgeschichte.

Demnächst treffe ich mich mit meiner Freundin zum Brainstorming und um mir noch einige Tipps zu holen und dann geht es bald los. Ich freue mich schon sehr auf dieses Projekt.

Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen…

Walt Disney

Und wovon träumst Du?


Dies ist ein neuer Beitrag aus der Reihe Let’s talk about – einem gemeinsamen Projekt von Wunschkindwege und Zwischen Windeln und Wahnsinn. Meine Freundin Düse schreibt heute ebenfalls über ihre Träume. Ihren Beitrag könnt Ihr hier lesen.

Wir würden uns aber auch freuen, wenn Ihr von Euren Erfahrungen erzählt.

Darum seid Ihr jetzt gefragt:

Was ist Euer größter Traum? Sind Eure Träume unerreichbar oder arbeitet Ihr daran, sie zu erfüllen? Oder habt Ihr vielleicht sogar schon nach den Sternen gegriffen und Euch einen großen Traum erfüllt?

Wenn Ihr selbst einen Blog schreibt, verfasst bis zum 22.07.2018 einen Beitrag mit dem Hashtag #letstalkabout und verlinkt darin auf unsere beiden Artikel. Setzt den Link zu Eurem Beitrag anschließend hier in die Kommentare. Gerne dürft Ihr auch unser Logo nutzen.

cameff_1500037111602Ihr habt keinen Blog, möchtet aber trotzdem mitmachen? Hinterlasst einfach einen Kommentar oder schreibt uns eine Mail und erzählt uns Eure Geschichte! Anschließend werden wir alle Beiträge hier zusammenfassen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Euch.

 

 

8 Gedanken zu “Let’s talk about: Wovon träumst Du?

  1. Falls du das mit dem Buch wirklich machst, biete ich mich sehr gerne für Korrekturlesen an. Hab das während dem Studium schon gerne gemacht und bin auch gnädig mit Anmerkungen. Last Minute vor irgendwelchen Deadlines geht auch 😉 und das ist wirklich ein ernst gemeintes Angebot

    Zu den Dingen die man mal gemacht haben sollte, finde ich, gehört sechs Wochen zelten ohne nennenswerte Infrastruktur, irgendwo im Nirgendwo. Z.b russische Steppe. Da lernt man einen Haufen über sich selbst 😊

    Britannien, am Besten als mehrwöchige Rundreise, steht auf meiner Wunschliste auch sehr weit oben

    Gefällt mir

    • Gut zu wissen! Ich werde bestimmt darauf zurückkommen. 😊

      Oh ja, bei der mehrwöchigen Rundreise bin ich dabei. Aber die Sache mit dem Zelt… 😀 Das kann ich mir so gar nicht vorstellen.

      Gefällt mir

  2. Ich werde Dein Buch definitiv lesen 😊❤
    Du machst dass und ich finde es toll, dass Du es angehen willst. 👏👍

    Mit Delfinen bin ich schon geschwommen und ich kann nur sagen: Tu es. 😍
    Es ist magisch.

    Gefällt 1 Person

Was denkst Du? (Beim Absenden eines Kommentars wird Deine IP-Adresse sowie Deine Mail-Adresse gespeichert. Dieser Hinweis erfolgt aufgrund der neuen Datenschutzverordnung. Durch das Senden des Kommentars stimmst Du zu.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.