3 Jahre

Vor einem Monat bist Du drei Jahre alt geworden, mein kleiner Schatz! Drei Jahre, die scheinbar wie im Flug vergingen. In den letzten Monaten sind viele aufregende Dinge passiert. Die wohl größte Veränderung ist, dass Du jetzt ein Kindergartenkind bist. Es fiel mir gar nicht so leicht, Dich herzugeben, auch wenn ich mich irgendwie darauf gefreut habe, ein wenig mehr Zeit für mich zu haben. In den ersten Wochen bist Du mit großer Freude in den Kindergarten gegangen.

FOTO_20180801_094829
Dein 1. Kindergartentag am 01. August 2018

Zwischendurch waren wir dann im Urlaub und seitdem ist es schwieriger geworden. Manchmal weinst Du bitterlich, wenn ich gehe, manchmal klappt es etwas besser. Jeder Tag ist anders. Wenn ich Euch abhole, springst Du mir aber immer fröhlich entgegen. Ich hoffe, dass Du Dich ganz bald an die neue Situation gewöhnst, denn es macht mein Herz schwer, Dich traurig zu sehen.

Auch zu Hause merkt man Dir diese Veränderung an. Du wirst oft wütend, weinst viel und weißt nicht wohin mit Dir. Ich weiß aber wohin. In meinem Arm beruhigst Du Dich meist ganz schnell wieder. Bei Deinem Bruder war diese Umstellung damals noch schwieriger. Ich bin daher schon darin erprobt. Wir schaffen das zusammen, kleine Pusteblume!

Du bist in vielerlei Hinsicht mutiger geworden. Weißt Du noch?! Letztes Jahr als wir auf Mallorca waren, da standest Du den ganzen Tag schreiend neben dem Pool, weil Du Angst vor dem Wasser hattest. Als wir in diesem Jahr auf Kos waren, warst Du jeden Tag im Pool und hast gern im Wasser geplanscht. Sogar ins Meer hast Du Dich getraut. Daran wäre vor einem Jahr nicht mal ansatzweise zu denken gewesen.

IMAG1425_BURST004
Im Juni 2018 auf Kos

Nur wenn Dich jemand nass spritzt, das magst Du immer noch nicht. Aber wer mag das schon?!

Mutiger bist Du auch im Umgang mit Tieren geworden. Panische Angst hattest Du vor jedem noch so kleinen Tier, am meisten jedoch vor Hunden und Katzen. Doch in eben diesem Urlaub auf Kos, hat sich da plötzlich auch etwas verändert. Wir waren im Pfauenwald, wo neben den freilaufenden Pfauen auch sehr viele Katzen waren. „Heute möchte ich eine Katze streicheln!“, sagtest Du mutig. Und auf Papas Arm hast Du Dich dann tatsächlich getraut.

IMAG1812_BURST015
Zum ersten Mal den Mut aufgebracht, eine Katze zu streicheln im Pfauenwald auf Kos

Auch die Ziegen im Wildpark hast Du gestreichelt. Von den Schafen wolltest Du allerdings nichts wissen.

IMAG2875_BURST013
Ziegen streicheln im Wildpark

Inzwischen hast Du sogar all Deinen Mut zusammengenommen und den größten „Feind“ – einen Hund – gestreichelt. Trotzdem machen Dir Tiere immer wieder aufs neue Angst. Ich vermute, es liegt daran, dass Du keine Kontrolle über sie hast. Aber Du bist auf einem guten Weg und ich bin sehr stolz auf Dich.

Was Du ebenfalls überhaupt nicht mochtest, war das Schaukeln. Aber ganz plötzlich hast Du es für Dich entdeckt und kannst seitdem gar nicht genug davon bekommen. Innerhalb kurzer Zeit hattest Du dann auch schon den Dreh raus, wie Du Dich selbst anschaukeln kannst. Wir waren sehr überrascht, denn Dein großer Bruder hat es nur wenige Wochen vor Dir gelernt, wobei man nicht vergessen darf, dass er mehr als zwei Jahre älter ist als Du.

IMAG2055_BURST003
Inzwischen macht es Dir total viel Spaß zu schaukeln

Auch im Klettern macht Dir so schnell keiner etwas vor. Mutig erklimmst Du jedes Klettergerüst, Bäume, Schränke, oder was auch immer sich gerade anbietet.

IMAG0305_BURST029
Du wolltest schon früh hoch hinaus…
FOTO_20181010_135511
…und gehst immer mutig voran!

Es scheitert höchstens manchmal an Deiner Körpergröße, wenn Du irgendwo nicht rauf kommst.

Besonders groß bist Du nämlich wirklich noch nicht. Das sagte auch der Kinderarzt bei Deiner U7a im September.

FOTO_20181010_143818
Im Vergleich zu Deinem Bruder bei der U7a bist Du 6,7 cm kleiner und 1,6 kg leichter

Ansonsten war er sehr zufrieden mit Deiner Entwicklung. Vor allem Dein Wortschatz und Deine Aussprache haben ihn begeistert.

Du kannst auch Deine Gefühle schon sehr gut mit Worten beschreiben und bist in vielen Dingen sehr selbstständig. Wenn Du Dir zum Beispiel Deine Kleidung vollgematscht hast, gehst Du einfach nach oben in Dein Zimmer, nimmst Dir saubere Sachen aus dem Schrank und ziehst Dich selbst um.

Du spielst im Moment am liebsten mit Barbies. Du schleppst sie überall mit hin und zu meinem Leidwesen versaust Du sie mit Sand und Wasser, so dass sie nicht mehr besonders schön aussehen. Mit allen anderen Sachen machst Du das auch. Matschen macht Dir einfach Spaß. Was Du außerdem liebst, ist Schminke. Du hast inzwischen ein eigenes Schminkköfferchen mit allerlei Dingen drin, doch am liebsten magst Du meine Lippenstifte und es geht auch nicht ohne Nagellack. Du bist eben Mädchen durch und durch. Du hast außerdem eine seltsame Vorliebe für Filzstifte entwickelt, die ich noch nicht so ganz verstehe.

IMAG5133_BURST001
Ist das Kunst, oder kann das weg?

Endlich hast Du auch Laufrad fahren gelernt.  Lange Zeit hast Du Dich nicht so richtig getraut, dafür flitzt Du jetzt wie eine Weltmeisterin durch die Gegend.

IMAG3505_BURST003
Meine kleine Rennfahrerin!

Du hast Dich zur Frühaufsteherin entwickelt und seit Wochen gibt es keinen Tag, an dem ich ohne Dich als Zuschauerin im Bad stehen und mich in Ruhe fertig machen kann. Dabei hast Du doch jetzt so ein gemütliches, neues Bett. Für Dein Gitterbettchen wurdest Du langsam wirklich zu groß. Auf Dein neues Bett bist Du mächtig stolz. Du bist jetzt eine von den Großen.

IMAG4757_BURST015
Stolz kuschelt Pusteblume sich in ihr neues Bett

Das hast Du auch damit bewiesen, dass Du von ganz allein trocken geworden bist. Kurz nach unserem Kos-Urlaub Anfang Juli, hast Du plötzlich beschlossen, dass Du keine Windeln mehr brauchst und jetzt lieber Unterhosen tragen willst. Und das hat wirklich super geklappt! Sicher, es gab hin und wieder mal kleine „Unfälle“, aber meistens hast Du rechtzeitig Bescheid gesagt, wenn Du mal musstest. Nur zwei Wochen später ließ ich auch nachts die Windel weg, weil Du sie einfach nicht mehr brauchtest. Inzwischen gehst Du sogar oft ganz alleine zum Klo. Du machst das so toll!

Mein kleines, großes Mädchen! Ich bin so stolz auf Dich!

Deine Mama

FOTO_20181010_144121
Pusteblume pustet Pusteblume – September 2018
IMAG5078_BURST010
Im Sauerlandpark Hemer September 2018
IMAG5191
September 2018
IMAG3205
Im Krefelder Zoo August 2018
IMAG3953_BURST011
In Holland am Meer September 2018
IMAG5230
Auf der Suche nach Waldschätzen September 2018

Was denkst Du? (Beim Absenden eines Kommentars wird Deine IP-Adresse sowie Deine Mail-Adresse gespeichert. Dieser Hinweis erfolgt aufgrund der neuen Datenschutzverordnung. Durch das Senden des Kommentars stimmst Du zu.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.