12 von 12 – September 2019

Der Tag startet ein wenig turbulent. Es gibt diverse „Kleiderprobleme“ bei beiden Kindern und anschließend stelle ich auch noch fest, dass das Brot für die Kinder hinüber ist. Problem: Sie dürfen kein helles Brot mit in die Schule und den Kindergarten bringen. Dann muss eben Papas Körnertoast als Pausenbrot herhalten, was erneut für Unmut sorgt. Schließlich glätten sich die Wogen und anschließend bringen wir den Großen zur Schule, danach fahren wir weiter in den Nachbarort zum Kindergarten. Wieder zu Hause schiebe ich mir schnell das Frühstück rein, um mich anschließend an meinen Schreibtisch zu hocken. Der Plot zu meiner neuen Romanidee steht soweit. Jetzt geht es ein bisschen mehr ins Detail.

FOTO_20190912_091403
Ich überlege mir, wie es am Spielort meiner Geschichte aussehen könnte.
FOTO_20190912_145849
Außerdem schreibe ich diverse Stammbäume nieder.

Schneller als ich gucken kann, ist es bereits 11.23 Uhr und ich muss dringend los, um Wildfang von der Schule abzuholen. Dumm: Ich finde keinen Parkplatz. Ich stelle mich frecherweise quer vor zwei andere Auto, schmeiße mein Kind über die Schulter und brause sogleich wieder davon. Wir suchen den nächstbesten Parkplatz und beschließen noch einen kleinen Spaziergang zu machen. Wir müssen etwa 20 Minuten überbrücken, bis wir die Kleine abholen können.

IMAG8411_BURST018
Ein wenig rennen und austoben tut gut nach der Schule.
IMAG8418_BURST001
„Wow, riesiges Seegras!!!“

FOTO_20190912_144509

IMAG8435
Kleiner Ausflug gefällig?

Dann geht es weiter zum Kindergarten und von da aus wieder nach Hause. Ich koche Bratkartoffeln mit Spiegelei und anschließend geht es an die Hausaufgaben.

IMAG8437
Die haben heute zur Abwechslung mal Spaß gemacht.

Danach wird die Knete ausgepackt.

IMAG8441
Hier werden gerade Cannelloni vorbereitet.

Bald darauf kommen unsere Nachbarn zu Besuch und wir klönen und futtern Kekse. Nachdem sie wieder gegangen sind, bleibe ich noch draußen. Finde den Fehler!

IMAG8445
Das Wetter ist herrlich – und die Kinder spielen drinnen.

Ich sitze auf der Terrasse und denke über den riesigen Spülberg nach, der in der Küche auf mich wartet. Aufraffen kann ich mich dazu beim besten Willen nicht.

FOTO_20190912_171653
Für mehr Realität.

Unsere Spülmaschine ist nämlich seit Dienstag kaputt. Heute soll das Ersatzteil kommen und ich hoffe, dass mein Mann sich heute noch daran zu schaffen macht. Deshalb lasse ich das Zeug einfach mal stehen und genieße diesen schönen Spätsommertag.

img1568302263195
Meine kleine Selfie-Queen kommt für ein paar Schnappschüsse vorbei.

Auch Wildfang lässt sich wieder draußen blicken und funktioniert seinen Gartenstuhl zu einem Liegestuhl um.

IMAG8462
Ob das wirklich gemütlich ist?

Wir genießen jetzt noch den Rest des Abends und sind für heute raus.


Alle 12 von 12 gibt es selbstverständlich bei Draußen nur Kännchen.

 

 

 

Was denkst Du? (Beim Absenden eines Kommentars wird Deine IP-Adresse sowie Deine Mail-Adresse gespeichert. Dieser Hinweis erfolgt aufgrund der neuen Datenschutzverordnung. Durch das Senden des Kommentars stimmst Du zu.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.