Let’s talk about: Stillen oder Flasche?

Manch werdende Mama mag sich die Frage gar nicht erst stellen: Soll ich mein Baby stillen, oder gebe ich ihm doch lieber das Fläschchen? Für viele steht es sofort fest, dass sie unbedingt stillen möchten. Oft hört man den Ausspruch „Stillen ist Liebe“. Und das stimmt. Aber bedeutet das zwangsläufig auch, dass es keine Liebe ist, sich gegen das Stillen zu entscheiden?Weiterlesen »

Let’s talk about: Wochenbett

Letztes Mal bei Let’s talk about habe ich Euch von meinen Schwangerschaften erzählt. Heute geht es um die Zeit nach der Geburt – um das Wochenbett. Das Wochenbett soll vor allen Dingen eine Zeit zum Kennenlernen, Ausruhen und Erholen sein. Eine Zeit, die man vornehmlich im Bett verbringen sollte. Der Körper stellt sich in den Mama-Modus um, der Hormonhaushalt spielt verrückt, man muss sich erst einmal in seine neue Rolle einfinden und als Familie ankommen.Weiterlesen »

Let’s talk about: Kinderfreundlichkeit im Alltag

Es ist Montag Morgen. Wir haben den Wildfang gerade zum Kindergarten gebracht. Dringend muss ich noch ein paar Teile einkaufen, die uns übers Wochenende ausgegangen sind. Ich fahre auf den Parkplatz des Supermarktes und steuere Richtung Eltern-Kind-Parkplatz. Doch der letzte freie Parkplatz wird mir vor der Nase weggeschnappt. Von einem Herrn mittleren Alters. Ohne Kind. Er springt elegant aus seinem Sportwagen und läuft beschwingt zur Eingangstür.Weiterlesen »

#KindermackenundCo – auf einen Blick

Vor ein paar Wochen rief ich meine erste Blogparade ins Leben und erzählte Euch von den liebenswerten Macken meiner beiden Schätze.

Ich rief gleichzeitig meine BloggerkollegInnen dazu auf, auch von ihren Kindern zu erzählen, denn irgendwelche witzigen Angewohnheiten haben die Kleinen doch schließlich alle und ich denke, jeder hätte da so seine Stories zu erzählen.Weiterlesen »

#Wutkinder – Wenn kleine Menschen ihren großen Frust raus lassen

Frida von 2KindChaos hat zur Blogparade aufgerufen. Für uns alle zum Schmunzeln (für die Zwerge eher nicht).

Worüber?

Über die mehr oder minder kleinen Ausraster der lieben Kleinen. Und da habe ich auch eine ganze Menge zu bieten. Denn unser Sohn hat gerade den Höhepunkt seiner Wutphase erreicht. Jeder Tag ist im Moment anders. So lieb und anhänglich er in dem einen Moment sein kann, so wütend kann er es im anderen Moment sein.Weiterlesen »

Es geht vorbei #MeinBriefAnMich

Mein liebes Ich aus 2013,

Du liegst gerade im Kreißsaal und denkst, Du kannst nicht mehr. Du hast keine Kraft mehr. Obwohl Du vorher so entspannt warst und ohne Ängste in die Geburt gegangen bist. Aber nach drei Tagen mit Wehen, mit drei Einleitungen und allen möglichen Versuchen, die Geburt Deines ersten Kindes zu beschleunigen, mit Schmerzen, die fast nicht mehr zu ertragen sind, weil Du mit Deinen Kräften einfach am Ende bist, ist es nur verständlich. Aber glaube mir – Du schaffst es! Halte noch ein wenig durch!Weiterlesen »

Liebster-Award²

Ja genau, ich bin gleich zwei Mal innerhalb einer Woche für den Liebster-Award nominiert worden. Und weil ich momentan etwas faul bin, wie Ihr schon gemerkt habt, werde ich alle Fragen zusammen in einem Artikel beantworten.

Zuallererst möchte ich mich jedoch für die Nominierung bedanken, und zwar bei Indro von http://www.Er-ist-schwanger.de und bei Carmen von www.Vegan-in-anderen-umständen.de

Ich freue mich, dass ich gleich doppelt teilnehmen darf und werde nun alle Fragen beantworten, die an mich gerichtet wurden.Weiterlesen »