5. Blogjubiläum

Kaum zu glauben, dass schon fünf Jahre vergangen sind, seit ich meinen allerersten Blogpost online schickte. Fünf Jahre, in denen ich über unseren täglichen Wahnsinn, über unsere Erlebnisse und Erfahrungen berichtete. Fünf Jahre, in denen manch einer mich von Anfang an begleitet hat und nach und nach immer mehr dazu kamen und die Gemeinschaft wuchs.Weiterlesen »

4 Jahre Zwischen Windeln und Wahnsinn

***Enthält Werbung***

Und wieder geht ein Jahr – ein Jahr in dem ich geschrieben und aus dem Nähkästchen geplaudert habe. Ein Jahr voller Höhen und Tiefen, ein Jahr, in dem sich viel verändert hat. Oft fehlte mir die Zeit, manchmal sogar die Motivation – doch nie kam mir in den vergangenen vier Jahren der Gedanke, das Schreiben an den Nagel zu hängen. Warum? Wegen Euch. Und wegen mir selbst.Weiterlesen »

And The Winner Is…

Heute habe ich noch die drei Gewinner aus meiner Dankeschön-Verlosung für Euch. Ich freue mich, dass so viele mitgemacht haben. Danke dafür!Weiterlesen »

1.000 Mal DANKE!

Vor ein paar Tagen war ich überrascht und erfreut darüber, dass mir auf Facebook nun über 1.000 liebe Menschen folgen. Als ich mit dem Bloggen anfing, hätte ich das nie erwartet.Weiterlesen »

2 Jahre Zwischen Windeln und Wahnsinn

***Sponsored post***

Wieder geht ein Jahr zwischen Windeln und Wahnsinn vorbei. Seit zwei Jahren schreibe ich nun für Euch, für mich, für alle. Zwei Jahre mit jeder Menge Höhen und Tiefen, an denen ich Euch habe teilhaben lassen. Zwei Jahre, in denen ich viel erlebt habe, in denen ich glücklich war, gelacht und geliebt habe, aber auch vieles überhaupt nicht so lief, wie ich mir das vorgestellt habe.

Seit die kleine Pusteblume letztes Jahr im September geboren wurde, ist es hier ein wenig ruhiger geworden. Mit zwei Kindern wird die Zeit knapper und die Eltern müder. Es ist ein Balanceakt, keines der Kinder zu kurz kommen zu lassen. Oft hat mich die Kleine so beansprucht, dass der Wildfang darunter leiden musste, viel zu wenig Zeit für ihn blieb. Dafür stand letztendlich der Blog hintenan. Verständlich. Denn schließlich ist das echte Leben so viel wichtiger. Trotzdem hängt mein Herz an meinem kleinen, feinen Blog und ich habe immer versucht, am Ball zu bleiben.Weiterlesen »

Ein Abschiedsbrief

Mein lieber Freund…

Gestern erhielt ich die schreckliche Nachricht. Ein Unfall und dessen Folgen. Plötzlich hörte sich die Welt auf zu drehen. Deine Welt. Du bist nicht mehr da. Und ich bin fassungslos. Wie so viele andere auch.

Wir haben uns in letzter Zeit selten gesehen, viel zu selten. Und das tut mir Leid. Seit ich Mutter bin, laufen meine Uhren anders. Meine Freunde kommen oft viel zu kurz. Vor allem die, die nicht um die Ecke wohnen, so wie Du. Doch jetzt ist mir schlagartig bewusst geworden, wie schnell alles vorbei sein kann.Weiterlesen »

Liebster Award – die Dritte!

Martina von Zweimausmama hat mich zum Liebster-Award nominiert. Vielen lieben Dank dafür!

Worum es hierbei geht? Blogs bekannter zu machen und einiges über den jeweiligen Blogger zu erfahren.


Martina hat mir 11 Fragen gestellt und hier sind meine Antworten:Weiterlesen »