Wandern auf dem Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig

In den Herbstferien haben mein Mann und ich uns eine kleine Auszeit gegönnt. Die Kinder wurden von den Großeltern umsorgt und wir machten uns auf den Weg in die Eifel, um den Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig zu wandern. Ich freute mich auf leuchtend buntes Herbstlaub, angestrahlt von der goldenen Oktobersonne. Daraus wurde leider nichts. Anstatt Sonne satt, gab es ein tristes Grau in Grau. Nichts desto trotz starteten wir um 10.42 Uhr gut gelaunt unsere Wanderung.Weiterlesen »

Unser Wochenende in Bildern 09./10.11.19

Unser Wochenende war vor allen Dingen eines: Verrückt. Aus verschiedenen Gründen. Einer der Gründe war ein Date mit meiner Freundin in einer ziemlich abgedrehten Location – dem SuperCandy House in Köln. Hier sind wir Wiederholungstäter, einfach weil es beim ersten Mal schon so lustig war. Dabei sind jede Menge coole Bilder herausgekommen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.Weiterlesen »

Abenteuer Eifel mit Kindern

Im Mai verbrachten wir zwei Tage in der Eifel. Ursprünglich geplant war das Ganze als Mama-Sohn-Trip, doch letztendlich konnte und wollte Wildfang sich nicht von seiner Schwester trennen – so arg die beiden auch ständig streiten, können sie doch nicht ohne einander. So musste das bereits gebuchte Hotelzimmer storniert und ein Vierbettzimmer gebucht werden. An einem verregneten Freitagmorgen machten wir uns auf den Weg in die Südeifel. Weiterlesen »

Kurzurlaub in Holland – Region Drenthe

Wer mich kennt, der weiß, mein Herz schwebt immer irgendwo in der Ferne. So gern ich auch zu Hause bin, zieht es mich immer wieder fort von hier. Das muss nicht viel sein, nicht weit weg. Hauptsache raus. So haben wir letzte Woche einen kleinen, aber feinen Kurzurlaub zwischen Feldern und Wäldern mitten in Holland verbracht. Und davon erzähle ich Euch heute.Weiterlesen »

Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? – Oktober 2019

07.25: Schlaftrunken blinzle ich auf die Uhr. Neben mir liegt meine Tochter und schläft noch tief und fest. Ich höre zu, wie sie leise atmet. Wildfang dagegen scheint hellwach zu sein. Ich höre ihn unten im Wohnzimmer mit meinem Mann reden. Und reden. Und reden. Und reden. Benommen beschließe ich einfach noch liegen zu bleiben. Zumindest so lange, bis die Kleine aufwacht.Weiterlesen »

Wandern auf dem Traumpfad Waldschluchtenweg

Heute nehme ich Euch wieder mit auf einen der Traumpfade. Dieses Mal haben wir den Waldschluchtenweg auserkoren. Startpunkt des 11,1 km langen Rundwanderwegs ist der Parkplatz Feisternachtbachtal in Vallendar. Bewusst treten wir die Wanderung in die entgegengesetze Richtung an, wollen das Feld quasi von hinten aufrollen.

Weiterlesen »

Unser Wochenende in Bildern 19./20.01.2019

Nach endlos langen Tagen voller Regen, lachte endlich wieder die Sonne am Himmel. Dazu war es klirrend kalt und ich ging nach dem Frühstück am Samstag Morgen in den Garten, um unsere vereisten Pflanzen zu bewundern.Weiterlesen »

Entspannen im Lichterglanz

ANZEIGE I PRESSEREISE

Vor den Feiertagen sind wir nochmal aus unserem Alltagstrott ausgebrochen und haben uns ein paar Tage lang nur auf uns als Familie besinnt. Wohin es uns gezogen hat, wo wir gewohnt haben und welche Abenteuer wir erlebten, das zeige ich Euch in unserem Reise-Tagebuch.

Montag – 17.12.2018

Es war ein ganz schön trüber Tag, an dem wir unsere sieben(hundert) Sachen ins Auto packten und uns auf die Reise ins Hunsrück machten. Unser Zielort war der Landal Park Hochwald in Kell am See an der Hunsrückhöhenstraße – ein Ferienpark mitten in der Natur und an einem Stausee gelegen. Als wir gegen 16.00 Uhr einchecken wollten, wurden wir sehr freundlich an der Rezeption begrüßt und erhielten dort den Schlüssel zu unserem Feriendomizil, welches wir nur wenige Minuten später in Beschlag nahmen.Weiterlesen »

Wandern auf dem Vulkanpfad

Neuerdings hat uns die Wanderlust gepackt. Meine Mutter hält mich für völlig verrückt, weil sie sich noch gut an die Zeit erinnern kann, in der ich vom Wandern so rein gar nichts wissen wollte. Zu jedem Spaziergang mussten sie mich fast nötigen. Heute ist das anders. Für mich ist die Natur wie eine Tankstelle geworden, an der ich meine Akkus wieder aufladen kann. Und so zog es meinen Mann und mich neulich mal wieder in die Eifel, während meine Schwiegermutter zu Hause die Kinder betreute.Weiterlesen »

Unser Sonntag in Bildern 21.10.2018

Schneller als wir gucken konnten, war das Wochenende schon wieder vorbei. Geht das bei Euch auf immer so schnell? Den Samstag haben wir mit Einkaufen und Gartenarbeit verbracht, wobei ich mir irgendwie Schulter und Nacken verrenkt habe und deswegen ziemlich lädiert bin. Dementsprechend schlecht habe ich auch geschlafen. Weiterlesen »