Das Bauwerk der Liebe

„Die Ehe ist ein Bauwerk, das jeden Tag neu errichtet werden muss.“

country-house-540796

Eines dieser Bauwerke ist bereits eingestürzt. Erst bröckelte nur die Fassade, nach und nach wurde auch die Substanz marode. Bis es schließlich ganz einstürzte. In sich zusammenfiel, wie ein Kartenhaus. Irreparabel. Für immer zerstört.

Der Verlust und das Scheitern brachte Kummer und Einsamkeit mit sich. Lange Zeit war ich nicht in der Lage, etwas neues aufzubauen.

Doch dann – irgendwann war ich bereit und stark genug, es erneut zu wagen. Ich setzte Stein auf Stein. So lange, bis ein neues, wundervolles Bauwerk entstanden ist. Doch das habe ich nicht allein geschafft. Solch ein Bauwerk benötigt vier Hände, nicht zwei. Nur gemeinsam kann man etwas wundervolles erschaffen, etwas das von Bestand ist. Nur wenn man gemeinsam kämpft. Einer allein ist dazu nicht in der Lage.

Das Fundament ist die Liebe.

Darauf baut sich alles auf. Ohne dieses Fundament wäre es vollkommen unmöglich, ein Bauwerk zu errichten. Auf Sand kann man nicht bauen. Nur ein Haus, das auf Fels errichtet wurde, kann von Bestand sein.

Was sind die Grundpfeiler, die ein Bauwerk stabil machen?

Kommunikation

Reden ist wichtig. Wo nicht geredet wird, gibt es keine Beziehung. Keine Innigkeit. Dazu gehört Interesse am Partner. „Wie geht es Dir? Wie war Dein Tag?“ Manchmal redet man auch einfach über Blödsinn. Humor macht das Leben, die Liebe, leichter. Gemeinsam lachen, sich an schöne Zeiten erinnern – das verbindet. Aber zweifellos am wichtigsten ist es, Gefühle zu zeigen. Den anderen wissen zu lassen, wie besonders und wichtig er ist. Ihm sagen, dass man ihn liebt – und auch, warum man ihn liebt. Seine guten Seiten in den Vordergrund stellen und nicht über das Reden, was der andere ständig falsch macht. Seine Worte mit Liebe kleiden. Und die Kommunikation niemals abbrechen lassen. Denn damit würde man den Verfall zulassen.

Vertrauen

Das fällt manchmal schwer. Besonders, wenn das Vertrauen in der Vergangenheit zu oft gebrochen wurde. Dann muss man es wieder lernen. Wer vertrauen will, muss auch Vertrauen entgegenbringen. Dem anderen zeigen, dass er sich immer auf Dich verlassen kann gehört dazu. Geheimnisse bewahren. Den anderen ernst nehmen. Dinge nicht in Frage stellen, sondern Glauben schenken. Den anderen spüren lassen, dass man mit wirklich jedem Problem zu ihm kommen kann, ohne dafür schief angesehen zu werden. „Ich bin für Dich da, egal was passiert!“

Geborgenheit

Ein Aspekt des Vertrauens. Dem anderen zeigen: „Bei mir bist Du sicher.“ Oder: „Ich fange Dich auf, komme was da wolle.“ Körperliche Nähe schenken. Den anderen in den Arm nehmen, ein Gespür dafür entwickeln, wann der andere genau das braucht. Und das ist eigentlich immer. Nur manchmal ganz besonders. Den Partner zu halten ist niemals verkehrt und tut auch der eigenen Seele gut. Es ist ein natürliches Bedürfnis – von jedem! Damit sollte nicht gespart werden.

Ehrlichkeit

Keine Geheimnisse vor dem anderen zu haben, offen über alles reden. Über Dinge, die einem nicht passen, über Probleme, die man mit sich herumschleppt. Dem anderen keine Lügen auftischen. Denn dadurch wird das Vertrauen zerstört. Und wer Ehrlichkeit erwartet, muss selbst ehrlich sein. Das ist oft nicht leicht, aber es erleichtert oft.

Zu all dem gehört noch eine Schaufel Respekt. Ohne das geht es auch nicht.

Eine besondere Zierde

Kinder – die Goldverzierung, der schönste Schmuck, das größte Wunder. Was gibt es schöneres, als Räume, die von Kinderlachen erfüllt werden? Räume, die in bunte Fantasiewelten verwandelt werden, nur weil sie von diesen kleinen, bezaubernden Wesen bewohnt werden. Es ist zwar mit sehr viel Arbeit und Mühe verbunden. Aber es macht das Bauwerk nur umso wertvoller.

Und gerade dann gibt es nichts Wichtigeres, als das Gebäude zu pflegen, alles zu tun, damit es der Zeit nicht zum Opfer fällt, damit es nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

Ein Bauwerk, in dem die Liebe wohnt, gestützt von den vier Grundpfeilern, wird niemals einstürzen – wenn man viel Zeit und intensive Pflege darin investiert. Es ist zweifellos mit viel Arbeit verbunden. Manchmal ist es sogar ein Kampf. Ein Kampf aber, der sich lohnt.

Und irgendwann… Irgendwann wird dieses Bauwerk unter Denkmalschutz stehen. Dann ist es für die Ewigkeit…

love-locks-59067-1

3 Gedanken zu “Das Bauwerk der Liebe

  1. Die Ehe ist der größte Vertrag, dessen Text keiner liest und erst recht keiner versteht, wenn er ihn unterschreibt. Deshalb scheitert er so oft und viele wissen erst hinterher, was sie da vor Jahren für einen Vertrag abgeschlossen haben. Was im Vertrag gestanden hat, erklären einem dann die Anwälte. Um was man sich nach der Unterschrift mehr hätte kümmern müssen anstatt weniger, erklärt man sich dann selbst. Leider zu spät.
    Ich finde deine Aufzählung gut. Sie ähnelt der meinen nach einer Ehe mit vier Kindern die scheiterte und einer neuen Beziehung, die seit 12 Jahren funktioniert. Allerdings fehlt mir ein wichtiges Element, welches beiden wichtig sein sollte, welches Frauen aber meist weniger wichtig ist als Männern. Es ist weniger edel als die anderen und hat was mt profanem Spaß zu tun. Und Spaß an einer Sache zu haben ist ein guter Grund an etwas festzuhalten.

    Gefällt mir

Was denkst Du? (Beim Absenden eines Kommentars wird Deine IP-Adresse sowie Deine Mail-Adresse gespeichert. Dieser Hinweis erfolgt aufgrund der neuen Datenschutzverordnung. Durch das Senden des Kommentars stimmst Du zu.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.